verstehen

Die Fragestellung

Interventionelle Kardiologen sind ganz besondere Persönlichkeiten. Aber wie kann man sie typologisieren, ohne in Klischees zu verfallen? Wie lässt sich ihr Tun und Handeln wirklich verstehen und für eine individuelle Zielgruppenansprache nutzen?

Verbindlich & Persönlich

Petra Kemmerzell: „Wir haben die eingeladenen interventionellen Kardiologen nach ihrer Rolle in einer Rockband gefragt: sind sie eher der Lead-Gitarrist, Sänger oder bilden sie die Rhythmusgruppe? Welche Instrumente spielen die anderen Teammitglieder? Über diese Projektionsfläche haben wir sehr wertvolle und vor allem ehrliche Persönlichkeitsmerkmale dieser Facharztgruppe erhalten, die wir in einem weiteren Projektionsschritt auch mit deren Vorgesetzten, Kollegen und medizinischem Assistenzpersonal aus dem Herzkatheterlabor validiert haben. So hatten wir quasi auch eine Kontrollgruppe, um keine rein einseitige und möglicherweise sozial erwünschte Selbstbeschreibung von unserer primären Zielgruppe zu erhalten.“

Inspirierend

Ob Rockband oder klassisches Orchester, Maler oder Schauspieler, die darstellenden Künste bilden eine wunderbare Projektionsfläche, auch Berufsgruppen mit hohen ethischen und wissenschaftlichen Ansprüchen an sich selbst zu  inspirieren, über ihre Gefühle zu sprechen und Emotionen zu zeigen.



zurück
Folgen:
Facebook